Frauenkram #ProjektDings

Puh. Ich und Frauenkram. Das ist ja nicht so meins.

Ich benutze kein Make up, hab keine Dessous, keine Strümpfe und keine Heels. Ich mach mir nichts aus Romantik.

Ich zocke, esse gerne Pizza und gucke lieber Star Trek als Schlaflos in Seattle. Ich trage lieber Jeans als Röcke und Turnschuhe als Schuhe mit Absätzen.

Und (zumindest im Moment) sehe ich nicht ein, warum ich mich für jemanden aufbrezeln sollte. Sicher, es würde mir keinen Zacken aus der Krone brechen. Und möglicherweise ändert sich meine Einstellung noch. Aber jedes Mal wenn ich mich für nen Typen schick gemacht habe, hatte ich das Gefühl mich zu verkleiden um eine Rolle zu spielen. Das war nicht echt.

Ich bin wie ich bin. Und das ist gut so. Darum geht es doch am Ende des Tages. Dass ich mich akzeptieren kann wie ich bin. Dass ich mich nicht verstellen muss um irgendwelchen Erwartungen zu entsprechen. Wenn das bedeutet alleine zu bleiben, dann ist das halt so. Solange ich noch in den Spiegel schauen kann, bin ich zufrieden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s