Grenzen Teil 3

Hier sollte eigentlich ein Beitrag über Grenzen stehen. Angesichts dessen, was gerade auf Twitter los ist, sehe ich mich dazu grad nicht im Stande.

Ich bin fassungslos, unglaublich müde und an einem Punkt an dem ich alles hinwerfen möchte. Seit zwei Jahren erzähle ich von dem, was ich erleben musste. Für nichts und wieder nichts. Weil es Menschen gibt, die Wasser predigen und Cocktails trinken. Die wider besseren Wissens Grenzen mit Füßen treten und Vertrauen missbrauchen.

Oder um es hier ganz klar zu sagen :

Wer die Grenzen des Gegenübers willentlich und wissentlich verletzt und missbraucht hat nichts mit BDSM zu tun sondern ist schlicht und ergreifend ein mieses Arschloch. Egal welche Neigung, egal ob m/w/d oder anderes. Und ich rede nicht von konsensualen Grenzen. Ich rede von klar kommunizierten Grenzen.

Ich würde hier gerne noch mehr schreiben. Aber wozu? Es bringt ja doch nichts. Ich habe fertig.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s